Backstube: Caramell Torte

Hier ruhen Bananen auf einem Schokobiskuit, begleitet von Karamellsauce und locker geschlagener Crème Fraîche. Das Rezept klappt auch mit anderen milden Obstsorten wie Birnen. Die Karamellsauce lässt sich mit Zucker und Sahne ganz leicht herstellen.

Sieht ein bischen eklig aus- schmeckt aber lecker! ;)
Sieht ein bischen eklig aus- schmeckt aber lecker! ;)

ZUTATEN

für 1 Springform (26cm)

 

Teig

120g Mehl

30g Kakao 

2TL Backpulver 

3 Eier

150g Zucker

 

Belag

180g Zucker, braun

150g Sahne

2-3 reife Bananen 

400g Crème Fraîche

30g Zucker

 

ZUBEREITUNG

1 Ofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier       auslegen.

2 Für die Karamellsauce braunen Zucker und Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa 10 min. weiter köcheln lassen. Die Sauce soll noch gut flüssig sein, sie wird beim Abkühlen etwas fester.

3 Für dein Teig Mehl mit Kakao und Backpulver mischen. Die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz schlagen. Wenn es steif, aber noch nicht schnittfest ist, den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Erst das mit 3 EL kaltem Wasser verrührte Eigelb unter den Eischnee mischen, dann das Mehl-Kakao-Gemisch. 25 bis 30 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er auf Fingerdruck leicht nachgibt.

4 Den ausgekühlten Kuchen stürzen, etwa drei Viertel der Karamellsauce über die Oberfläche streichen. Bananen in Scheiben darübergeben. Crème Fraîche mit dem Handrührgerät ähnlich wie Schlagsahne aufschlagen, dabei 1 bis 2 EL Wasser hinzufügen, damit die Crème anfangs flüssiger wird. Zuckern und über die Bananen-Karamell-Auflage geben. Kurz vor dem Servieren (ich hab's aber gleich nach dem der Kuchen fertig war gemacht, ging auch) die restliche Karamellsauce eventuell im Wasserbad noch einmal verflüssigen. großzügig über die Crème Fraîche Haube verteilen. 

ZEIT: 40 min. zubereiten, 30 min. backen


Meine Eindrücke: 
Anfangs war ich wegen der Bananen skeptisch, da ich sie pur nicht mag. Ich hab mich dann aber überwunden und die Torte gebacken und war total begeistert! Es ist meine absolute Lieblingstorte, und vorallem am Tag, nachdem man sie gebacken hat, schmeckt sie sehr gut, da das Karamell nicht mehr ganz so hart ist, sondern schön weich.

Wer Bananen allerdings üüüberhaupt nicht mag, kann die Torte ja auch mit Birnen oder Äpfeln machen, allerdings finde ich, dass die Bananen super zum Schoko-Kuchen passen. Unbedingt ausprobieren!! 

Ich hoff, euch hat das Rezept gefallen und an die, die es ausprobiert haben: Wie fandet ihr die Torte? Fandet ihr die 'Zubereitung' schwer? 

bis bald :**
Lili 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    dfa (Sonntag, 30 September 2012 09:25)

    ui lecker!

  • #2

    nesta-charlie (Sonntag, 30 September 2012 14:03)

    ich kann leider nicht backen. :DD Ich bewurdere Menschen, die sowas hinkriegen *-*